Ein «temporäres Wunschmuseum» als Vision

Die Ausstellungstrilogie zur Sammlung Beyeler ist nach der Vergangenheit und Gegenwart in der Zukunft angelangt. «Sammlung Beyeler / Cooperations» bietet verblüffende Einsichten – auf der ganzen Zeitachse. Der Blick wird nämlich auch zurück zur Geschichte des Ausstellens gewendet: Eine wie in Renaissance und Barock übliche Wunderkammer stellt eines der Highlights dar.


Möchten Sie den gesamten Artikel lesen? Mehr finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder im E-Paper.

Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement!

Kontakt | Impressum